Arjon Capel

Arjon Capel‘s Motto: „Die Kunst das Leben zu leben“.

Arjon Capel‘s Motto: „Die Kunst das Leben zu leben“.

 

Sein Ziel: „Neue Wege“ zu gehen. Und das setzte der gebürtige Holländer auch um, indem er sich auf eine kreative Reise begab, die in seinem Album „Neue Wege“ gipfelte, welches am 15. Januar 2021 auf Sturm & Klang, dem Label von Konstantin Wecker, erschien.

 

Alles begann mit einer Reihe von Gedichten, die ihm seine mittlerweile verstorbene Mutter hinterließ. Er vertonte die emotionalen Poesie-Fragmente und nutze sie für seine Musik. Daraus entstand sein erstes Album „InneHalten“. Doch neben seinen deutschsprachigen Eigenkompositionen, entstand auch ein irreversibler, ja kathartischer Prozess, der den Liedermacher zum Entschluss führte, sich nach 33 Jahren im „normalen“ Berufsleben ganz und gar seiner Passion, der Musik, zu widmen.

 

Seine Reise führte ihn weiter zu einem der bedeutendsten deutschen Liedermacher & Komponisten Konstantin Wecker und dessen Label Sturm & Klang. Die spannenden und beeindruckenden Geschichten, die Arjon Capel über sein bisheriges Leben zu erzählen hatte, begeisterten Wecker und Arjon bekam die Chance, mit Titeln wie „Mit der richtigen Sicht“, „Was ist Zeit?“ oder „Montgolfière“ ein Album zu schaffen, dass seine Entwicklung als Liedermacher manifestierte und ihn in seinem kreativen Prozess als Musiker weiterbrachte.

 

Er möchte sich nicht in ein bestimmtes Genre packen lassen und das zeigt er gerade mit den aktuellen Singles „Ab heute sind wir frei“, die am 13. August 2021 veröffentlicht wurde, aber auch mit dem Lied „Geschichtsvergessenheit“ das er am 17. September, als Aufruf für die Bundestagswahl veröffentlichte

 

Dieser Entwicklungsprozess vom Album „Neue Wege“ weiter zu beiden Singles, wurde auch in der Medienlandschaft bemerkt und mit wohlgesonnen Rezensionen in Online-&Printmagazinen belohnt.  Seine Musik wurde u.a.in Deutschland Radio bei NDR 1 oder BRF1 gespielt, aber auch in der internationalen Radiowelt fanden seine Titel Gehör

 

„Arjon Capel […] verzaubert alle Freunde des deutschsprachigen Singer-Songwritings.“ –

Soundchecker.koeln 2021

 

„In bester klassischer Liedermacherei gesungen und meist mit Akustikgitarre begleitet, offenbaren sich hier acht Titel voller Tiefe und Gefühl.“ – Musix 2021

 

Arjon traut sich aufzustehen und im Interview mit der Musik Zeitschrift SCHALL #23 oder in hossa! # 11, wird klar, es ist noch so einiges mehr zu erwarten.

 

Er singt: „Es tut gut an sich zu glauben. Ganz neue Wege auch erlauben. Du nimmst das Leben fest in deine Hand. Dein Glücksgefühl hat nun Bestand.“ Und er verrät seinen Zuhörern in seinem Album aber auch in der Single „Gesichtsvergessenheit“ – aufzustehen und für seine Überzeugungen einzutreten.

 

Damit sind wir genau beim Thema, der Liedermacher Arjon Capel lässt sich nicht in eine „Schublade“ packen und seine beiden neuen Singles treffen das Thema „mal ganz anders“ wunderbar auf den Punkt.

 

 

Wo komme ich her ?

Geboren bin ich in den Niederlanden, in der Stadt Leiden. Ich bin Jahrgang 1959 und habe mein Studium als Dozent der „Elektrotechnik“ absolviert. Meine Leistung und Erfahrung habe ich 33 Jahre für ein Großunternehmen als Projektleiter, in verschiedenen Managementfunktionen und als Coach eingesetzt.

Wer ist Arjon ?

Mein Geburtsname ist Johannes Diederik, mein Rufname war jedoch schon immer Arjon. Immer dann, wenn es ernst im Leben wird, taucht Johannes Diederik auf; dieser Name steht ja auch in meinem Personalausweis. Wer ist dieser Johannes und was sagt Arjon dazu?

Es ist, als ob ein Schatten von mir, mein Leben begleitet. Arjon lässt es Krachen und macht einfach, dann ist aber auch gut, dass Johannes ein Auge darauf hat.



Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.