Single - Geschichtsvergessenheit

Interpretation

Unter dem Motto „mal ganz anders“ greift der holländische Liedermacher Arjon Capel ein geschichtliches, aber doch so brandaktuelles Thema auf:

Am Samstag, den 29.08.2020, stürmen Demonstranten mit schwarz-weiß-roten Reichsflaggen, auf die Treppe des Reichstags. Dieses ungeheuerliche Ereignis löste bei dem Niederländer Arjon tiefe Besorgnis aus. Der Künstler möchte uns mit seiner Musik Zuversicht schenken und doch mahnt er: „Der Bundestags wurde am 26. September 2021 neu gewählt. Bleibt wachsam für aalglatte Sprüche und lasst uns die Jahresfeierlichkeiten „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ in diesem Jahr friedlich miteinander feiern.“

Lyric

Heimlich am Fenster nur wenig Sicht

Der Himmel so blau, zu schön dieses Licht

Gibt’s eine Zeit, wo sie‘s frei genießen kann?

Seit zwei Jahren schon lebt sie in einem Bann.

 

Waar Verrat voor 7 Gulden 50 mogelijk was

Wirklich weit weg, oder doch so nah?     

Demokratie wird heut laut plakatiert

Doch braune Gedanken - bleiben die akzeptiert?

 

Augen zu, die Braunen haben wir im Griff

Ist es wahr, oder laufen wir auf‘s Riff?

Die lachen uns aus, ihre Sprüche so platt

Doch vor der Kamera sind sie aalglatt

 

Waar Verrat voor 7 Gulden 50 mogelijk was

Wirklich weit weg, oder doch so nah?    

 

Was kann uns Anne’s Geschichte lehren?

Schau’n wir drüber weg, oder müssen wir uns wehren?

Haben wir gelernt, was uns Geschichte bedeutet?

Schluss damit, dass jeder die Gefahren leugnet.

 

Waar Verrat  voor 7 Gulden 50  mogelijk was

Wirklich weit weg, oder doch so nah?

Demokratie wird heut laut plakatiert

Braune Gedanken werden nicht toleriert!

 

Der Himmel so blau, zu schön dieses Licht

Song - Geschichtsvergessenheit

AlBum InneHalten - Was ist Zeit

Interpretation

Zeit hat mich schon immer interessiert, weil dies so ziemlich das einzige ist, das niemand verändern oder anhalten kann.

Zeit ist da, kommt in jeder Sekunde neu und vergeht einfach.
Viel schneller als jede Blüte – jedes Blatt.

Natürlich ist auch der Gedanke, dass ich wahrscheinlich schon ¾ meiner Lebenszeit hinter mir habe, eingeflossen.

Viel erlebt – und die Frage, was bringt die kommende Zeit?

Lyric

Die Uhr dort an der Wand

Zeigt dir den Zeiten Rand.

Jede Minute, jede Sekunde

Bist du mit deiner Zeit im Bunde.

 

Zeit musst du dir nehmen

Für Ideale für DEINE Themen.

Zeit kannst du nicht halten

Darfst Zeit auch nicht verwalten.

 

Zeit von gestern ist immer alt

So viele Dinge sind bereits verhallt.

Zeit ist immer wieder neu

Keine Stunde, je bereu’n

 

Zeit musst du dir nehmen

Für Ideale für DEINE Themen.

Zeit kannst du nicht halten

Darfst Zeit auch nicht verwalten.

 

Zeit ist auch Vergessen

All das, was du einmal besessen.

Zeit lässt dich auf morgen freuen

Denn Neues wirst du nicht scheuen. 

 

Zeit musst du dir nehmen

Für Ideale für DEINE Themen.

Zeit kannst du nicht halten

Darfst Zeit auch nicht verwalten.

 

Zeit vergeht, was machst du bloß?

Was du noch darfst ist grenzenlos.

Trenn das Wertvolle von der Spreu

Fang jetzt an - sei nicht scheu

 

Zeit musst du dir nehmen

Für Ideale, für DEINE Themen.

Zeit kannst du, nicht halten

 

Darfst Zeit, auch nicht verwalten.

Song - Die Zeit

AlBum InneHalten - Die Stimme

Interpretation

"Darf ich spüren, darf ich noch fühlen" beschreibt, was passieren kann, wenn man ein tiefgreifendes Ereignis nicht mehr zuordnen kann und es kein „Gesicht“ hat. Dabei entsteht ein Gefühl, als verliere man die Selbstbestimmung. Wenn die Stimme, so unerwartet die Stimmung kippt, dass es Dich fast wie einen Stein zerdrückt und es dich härter trifft, als erwartet, wird es Zeit loszulassen. Nimm das Leben in deine Hand, die Stimme kann dich neu erden und es wird dir besser gehen, als je gedacht.

Lyric

Was kann ich noch fühlen?

Was darf ich noch spüren?

Steh vor dem Spiegel

Es ist wie ein Riegel

 

Habe ich das mir selber gedacht?

Hat vielleicht jemand hämisch gelacht?

Soll ich weinen, darf ich mich noch freuen?

Oder soll ich mein ganzes Leben bereuen?

 

Diese Stimme, für mich unerwartet

Was läuft da denn ab, wie ist es geartet?

Sie kommt und geht wie jede Nacht

Es trifft mich härter als ich je gedacht

 

                    Ist es die Stille oder die Stimme?                    

Ob ich dies wohl noch gewinne?

Bin auf einmal gar nicht mehr stark?

                      Wer sind die, nach denen ich frag                           

 

Bin ich es selbst, oder sind es die Feigen?

Ich höre ihn schon, den ganz bösen Reigen

Die Stimme ist da, bin erwacht          

Sie kommt immer wieder, und bleibt über Nacht

 

 

Diese Stimme, für mich unerwartet             

Was läuft da denn ab, wie ist es geartet?

Sie kommt und geht wie jede Nacht

Es trifft mich härter als je gedacht

 

Ich spüre den Schmerz, wenn ich abends liege

besonders auch dann, wenn ich mich verbiege

Es ist wie ein Stein der mich fast zerdrückt

In meinen Gedanken schon ganz verrückt

 

Diese Stimme, für mich unerwartet             

Was läuft da denn ab, wie ist sie geartet?

Sie kommt und geht wie jede Nacht

Trifft mich härter als je gedacht

 

Nehm das Leben in meine Hand

Muss Weite sehen, nicht nur die Wand

wie ich spüre, wie ich fühle

Mach da nicht mit bei deren Spiele

 

             Diese Stimme hat mich neu geordnet                   

Bestimme die Regeln - so unerwartet

Komme ruhig durch jede Nacht

 

Mir geht es besser als je gedacht

Song - Die Stimme

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.